Artists - 6. Roland Wegerer


7. ROLAND WEGERER
HOW TO GO THROUGH SOMETHING YOU CAN’T SEE

BILDER PRAT GMBH
SCHMIDTORSTRASSE 7
4020 LINZ

Die Reibung an der glasklaren Trennscheibe hinterlässt Spuren.

Die Schaufensterscheibe stellt ein unsichtbares Hindernis dar. Am besten wäre, ihr Glas würde gar nicht wahrgenommen. Daher kommt ihrer Reinheit eine große Bedeutung zu. Mit seiner Videoarbeit thematisiert Roland Wegerer zum einen den kindlichen Wunsch nach dem Tabubruch, die Scheibe zu berühren. Zum anderen bezieht er das Glas als Träger und Reibungsfläche seiner Arbeit mit ein. Das Schaufenster füllende Video zeigt ein überlebensgroßes Gesicht, das sich an der Vitrine reibt. Durch den auf das Glas ausgeübten Druck wird das Gesicht zur Fratze entstellt und das Fenster mit Körperfett und Speichel verschmutzt. Diese Spuren sind nicht zu beseitigen.

www.rolandwegerer.com

Bildhauerei_transmedialer Raum, Kunstuniversität Linz