OK | Isaac Julien


25. Apr 2018 - 30. Apr 2018
10:00 Uhr - 21:00 Uhr

Veranstalter

Veranstaltungsort
OK

Share

Seit Anbeginn ist das OK | Offenes Kulturhaus OÖ ein wichtiger Veranstaltungspartner und Impulsgeber für CROSSING EUROPE Filmfestival. Nicht nur räumlich – mit dem OÖ Kulturquartier als ideale Location für das Festivalzentrum – sondern auch durch die inhaltliche Zusammenarbeit ergibt sich ein fruchtbarer Dialog. Auch heuer bringt sich das OK als Ausstellungshaus wieder mit eigenen Projekten aus dem Crossover-Bereich Film/Bildende Kunst ein.

Unter dem gemeinsamen Dach des OÖ Kulturquartier zeigt das OK im Rahmen des CROSSING EUROPE Filmfestival die Filminstallation "Western Union: Small Boats (The Leopard), 2007" von Isaac Julien, die auch Teil des HÖHENRAUSCH 2018 sein wird.

ISAAC JULIEN (*1960, London) ist einer der bedeutendsten Film- und Medienkünstler der Gegenwart. Seine Arbeiten beschäftigen sich mit Fragen der Identitätspolitik, Diskursen zur Konstruktion von Sexualität, Gender und der Ökonomie des Begehrens, sowie mit den Wechselbeziehungen zwischen den Konzepten von 'Nation' und 'Narration'. Seine künstlerischen Strategien entwickelt Julien innerhalb verschiedenster medialer und auch theoretischer Formate, die von Fernsehproduktionen, Dokumentar- und Spielfilmen über Musikvideos und Videoinstallationen bis zur Produktion von Essays und Texten im Bereich von Cultural Studies reichen.

In seiner Filminstallation "Western Union: Small Boats (The Leopard), 2007" bezieht sich Isaac Julien einerseits auf den gleichnamigen Filmklassiker vom Luchino Visconti, während er zugleich Wege und Erfahrungen der in Siziliien landenden Flüchtlinge aus Afrika künstlerisch interpretiert. Ein eindrückliches Werk als Antwort auf die Migrationsdebatte im globalisierten Zeitalter.