KünstlerInnen - 14. Hung-Chih-Peng


HUNG-CHIH PENG (TW)
ONE BLACK / ONE WHITE, 2001

RUBY
SPITTELWIESE 6
4020 LINZ

Dem Menschlich-Allzumenschlichen über das Verhalten der Hunde auf die Spur kommen.

Der Hund hat für den Künstler Hung-Chih Peng vielfältige Bedeutungen. Er beschränkt sich nicht auf die Darstellung des Tieres, sondern führt die Welt aus dem Blickwinkel des Hundes vor. Im Video One Black / One White (2001) dokumentiert eine stationäre Kamera den Moment, in dem zwei Hunde gefüttert werden. Sie gehen alleine oder zu zweit von einer Futterstelle zur anderen, stecken ihre Schnauzen abwechselnd in die beiden Näpfe. Was wie eine spielerisch einstudierte Choreografie erscheint, ist in Wirklichkeit Ausdruck einer klaren Hierarchie zwischen den Tieren.

www.hungchihpeng.com